Pflanzen im SinnGarten


Wir haben Pflanzen unter verschiedenen Gesichtpunkten ausgewählt:
- Im SinnGarten gibt es Arten, die bei uns fast vergessen sind.
- Dann haben wir Frucht- und Wildfrucht-Gehölze, wie sie zum Beispiel auch an Waldrändern zu finden sind.
- Und wir haben Arten gepflanzt von denen es heißt, dass sie Wärme und Trockenheit gut vertragen bzw die ihre Heimat eher weiter im Süden haben.

Während viele über die brennenden Urwälder lamentieren, haben wir beschlossen, möglichst viel zu pflanzen und andere dazu anzuregen: Wir können politisch anderen Ländern nicht vorschreiben, wie sie mit ihren Wäldern umgehen sollen; wir können es auch moralisch nicht, denn Mitteleuropas Urwälder sind seit Jahrhunderten abgeholzt. Also pflanzen wir: Gehölze im Garten, Efeu und Wein am Haus, Moos auf dem Dach, Hopfen am Stadel, ... . Mach mit: Bestimmt hast Du noch Platz für einen Blumenkübel!

Bei den nachfolgenden Hinweisen stehen interessante Bilder im Mittelpunkt, es soll keine "Botanik-Vorlesung" werden. 

Mobirise

Fast vergessene Arten

Die Schnecke steht für die Gehölz-Arten, die fast vergessen wurden - vielleicht, weil sie besonder langsam wachsen. Wer mehr über fast vergessene Arten, die deshalb selten werden, wissen möchte, sollte "Baum des Jahres" googlen - diese Seite ist sehr informativ.

Mobirise

Noch nicht ganz angekommen

Das Taubenschwänzchen steht für die Gehölze, die bei uns (noch) nicht richtig heimisch sind. Ein Teil dieser Falter fliegt nicht mehr über Winter nach Nordafrika, sondern bleibt in Süddeutschland - das ist Klimawandel! Und manchen der folgenden Pflanzen kann es schon mal zu kalt werden - aber sie sind kräftig und die meisten treiben wieder aus.

Nur ein Ausschnitt!

Was hier zu sehen ist, zeigt nur einen Ausschnitt vom SinnGarten, aber macht klar, warum an vielen Gehölzen Tafeln mit Beschreibungen stehen - warum ein Arboretum entstanden ist. 

Was es sonst noch gibt? Jujube, Taschentuchbaum, Marone, verschiedene Coniferen, Süß-, Sauer- und Wildkirschen, verschiedene Birnensorten und Wildbirnen, verschiedene Apfelsorten, Karamellbeere, japanische Weinbeere, ... - ein Besuch lohnt sich und sei es nur, um zu gucken, was noch in den eigenen Garten passen würde.


Es gibt auch Beispiele "Früher - Jetzt" - möchtest Du sie sehen? Dann klicke hier!


Wenn Dich interessiert, wie man auf diese Gedanken kommt, empfehlen wir Dir die Homepage von Wolfgang Knapp: www.knappweb.de (dies ist bewusst kein Link). Dort findest Du unter "Persönlich" autobiographische Notizen, die die Entstehung dieses Denkens deutlicher machen. Unter "Gedanken" findest Du Texte, die den Blickwinkel der Systemtheorie auch auf Themen der Gesellschaft anwenden (aber auch Satiren, Märchen, Kurzgeschichten, ...)


© Copyright 2020 Wolfgang Knapp

Page was started with Mobirise